Latest News

024 Mythen über die Seenotrettung

Die Theorie der Pull-Faktoren ist Pull-Shit, sagt uns Ruben. Er ist einer der Gründer von Sea Watch und hat sich die Zeit genommen, um Argumente, die oft beim Thema Flucht und Seenotrettung gebracht werden, näher zu beleuchten. Es ist ein Gespräch geworden, das Hilfestellung geben kann, wenn ihr mal wieder mit populistischen Parolen à la „Wir können die doch nicht alle aufnehmen“ konfrontiert werdet und eine etwas sachlichere und faktenbasierte Diskussion führen wollt.

Read More

023 Wovor fliehen Menschen?

Nadja arbeitet in der humanitären Hilfe. Wir sprechen mit ihr über ihre Arbeit und das Leben in Afghanistan und dem Südsudan. Nadja berichtet über den Krieg in Afghanistan, der weiterhin andauert, und warum auch der Peace Deal zwischen den USA und den Taliban nicht zwingend alles lösen wird. Außerdem sprechen wir vergleichend über die Lage im Südsudan, wo neben Konflikthandlungen auch Hunger ein Grund zur Flucht ist.

Read More

022 Die neue EU-Mittelmeermission Irini

Wir sprechen mit Gorden Isler, Vorstand von Sea-Eye e.V. darüber, ob Irini die Ziele wie Durchsetzung eines Waffenembargos und Unterbindung von Menschenschmuggel erreichen kann, und warum die Rettung von Menschenleben bei der Mission ausgeklammert wurde.
Gorden gibt seine Einschätzung, dass mit dem neuen Mandat weiter eine Politik der Abschottung verfolgt wird. Insbesondere die Zusammenarbeit mit der sogenannten libyschen Küstenwache wird kritisiert. Zum Schluss äußert sich Gorden zur aktuellen Festsetzung der Alan Kurdi.

Read More

021 Welche Konsequenzen hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts für EZB und Bundesbank?

Sebastian Grund
hat mir das verraten! Dazu hat er mir juristische Tricks und Fallstricke
aufgezeigt, die noch eine größere Rolle in der politischen Diskussion rund um
die derzeitigen Maßnahmen spielen könnten.
Sebastian Grund hat die EZB in verschiedenen Stationen durchlaufen. Der promovierte Jurist ist derzeit
in Harvard und kommentiert regelmäßig die juristischen Zusammenhänge in der
Welt der Zentralbanken. Jüngst wurde er durch seine Einschätzung zum
Corona-Programm der EZB viel zitiert.

Read More

020 Seenotrettung #4: Die Seebrücke fordert sichere Fluchtwege

Sonya von der Seebrücke war zu Gast: Wir haben mit ihr über die Bewegung gesprochen und die Kreativität, die sich aus der dezentralen Struktur ergibt. Sonya berichtete von der aktuell laufenden Fundraising-Kampagne zu #leaveNoOneBehind: Mit dieser konnten bereits mehr als 65.000 Euro für Hilfeleistung für die Menschen in griechischen Flüchtlingslagern gesammelt werden. Außerdem erzählte sie davon, wie einer riesigen Statue in der Spree eine Rettungsweste angezogen wurde.

Read More

019 Seenotrettung #3: Wie kaufe ich ein Schiff zur Seenotrettung auf dem Mittelmeer?

Wie kaufe ich ein Schiff zur Seenotrettung auf dem Mittelmeer? Diese und viele andere Fragen hat uns Dominik beantwortet. Er hat sich nach seinem Maschinenbaustudium alles notwendige beigebraucht um Schiffe zu Kaufen und ist heute Schiffsmanager bei Sea-eye. Dominik spricht mit uns über die technischen und juristischen Besonderheiten, die beachtet werden müssen, wenn ihr auf hoher See Rettungseinsätze durchführen wollt. Er verrät auch was sich geändert hat, seit die Alan Kurdi unter deutscher Flagge fährt.

Read More

018 Seenotrettung #2: Missionsbericht von der Alan Kurdi

Anna und Roja sind zwei Crewmitglieder, die im April 2020 auf der Alan Kurdi sind. Sie haben eine denkwürdige Mission miterlebt: Bei zwei Rettungsaktionen am 6. April 2020 nahm die Alan Kurdi insgesamt 150 Schutzsuchende an Bord. Doch nicht ohne dass während einer Rettungsaktion ein Schnellboot der sogenannten libyschen Küstenwache Warnschüsse abfeuerte, was zu einer heiklen Lage führte, da Menschen aus Angst ohne Schwimmweste ins Wasser sprangen. Nach der Rettung warteten die Seenotretter*innen 12 Tage auf eine Lösung, um die 150 Schutzsuchenden von Bord der Alan Kurdi und in Sicherheit zu bringen.

Read More

017 Seenotrettung #1: An Bord der Sea-Watch 3

Im April 2020 wartete die Alan Kurdi 12 Tage mit 150 aus Seenot Geretteten auf einen sicheren Hafen, oder die Möglichkeit, die Geretteten auf sein größeres Schiff zu evakuieren. Wir haben mit Till gesprochen, was während so einem “Standoff” an Bord eigentlich los ist.
Till war 2019 als Mitglied der Crew von Carola Rackete auf der Sea Watch 3. Er hat damals genau so ein “Warten auf einen sicheren Hafen” erlebt. Wir unterhalten uns mit ihm, was an Bord passiert, welche Unterschiede er zwischen der Situation auf der Sea Watch 3 und der Alan Kurdi sieht und warum es seiner Ansicht nach paradox wäre, Seenotrettung in Zeiten der Corona-Krise auszusetzen.

Till ist Dokumentarfilmer und hat an dieser Doku über die Sea Watch 3 mitgearbeitet. https://www.youtube.com/watch?v=pXxTIFWlf5g&t=3531s

Wenn ihr die Seenotrettung im Mittelmeer unterstützen wollt, so könnt ihr dies unter anderem bei folgenden Vereinen tun:
https://sea-watch.org/en/
https://sea-eye.org
https://seebruecke.org/leavenoonebehind/aktionen/
https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/unser-seenotrettungseinsatz
https://sosmediterranee.de

Die #leavenoonebehind kampagne könnt ihr hier verfolgen:
https://leavenoonebehind2020.org/de/

Read More

016 Politik #4: Bauen ohne Gewinnmaximierung - Senatorin Katrin Lompscher

Wie gelingt es die Probleme des Berliner Immobilienmarkts zu lösen und kann bauen ohne Gewinnmaximierung funktionieren? Ein Gespräch über das Dragoner Areal und die Praxis der Baupolitik. Kathrin Lompscher ist seit 2016 als Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen Teil der Berliner Landesregierung. Sie arbeitet damit genau an der Stelle der öffentlichen Verwaltung, der das Leben…

Read More

015 Geld #2: Das bedingungslose Grundeinkommen

Was passiert, wenn der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung und der Gründer des Vereins Mein Grundeinkommen aufeinandertreffen? Wissenschaft vs. Aktivismus! Ein Gespräch über eine Idee, die den Sozialstaat komplett umkrempeln könnte.

Read More